In(k)spiration

The Story behind David Beckham´s Tattoos

Früher erfolgreicher Profispieler bei den erfolgreichsten Fußballclubs dieser Welt, heute weltbekanntes Werbegesicht und Oberhaupt des Beckham-Clans. Über die Jahre sammelte David Beckham eine beachtliche Sammlung an Tattoos, zu denen heute über 40 Motive zählen. Grund genug, um der Bedeutung einiger seiner populärsten Tattoos auf den Grund zu gehen. Und eins ist sicher, diese geben tiefe Einblicke in die Vergangenheit des ehemaligen Nationalspielers. 

Die Kids 

Zu Ehren seiner vier Kinder widmete er jedem einzelnen ein Stück Haut, auf der sich ganz individuelle Motive befinden. Das Küken der Familie, Harper Seven, verewigte er an seinem Hals mit einer kleinen Rose und den Worten „Pretty Lady Harper“. In seiner Handfläche ließ sich Becks außerdem eine Zeichnung seiner kleinen Tochter stechen. Natürlich kommen die drei älteren Jungs nicht zu kurz, denn David ließ sich deren Namen auf dem Rücken tätowieren. Brooklyn, sein ältester Sohn, trägt er als runden Schriftzug auf seinem Steißbein. Im Nacken steht der Name „Romeo“ über einem großen Engels Motiv und „Cruz“ ließ er sich direkt darunter in die Haut stechen. Ein weiteres Tattoo, welches seine Jungs symbolisiert, ist das Motiv um Jesus und drei Cherubs auf der Brust. Diese gelten in der abrahamitischen Religion als Diener oder Begleiter Gottes und repräsentieren die Hoffnung Beckhams, dass seine Söhne eines Tages für ihn sorgen werden. Der von seinen Kindern geschriebene Schriftzug „We love you daddy“ übernahm er eins zu eins für ein weiteres Tattoo zu Ehren seiner Sprösslinge.  

Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham


Seine Frau 

Victoria gebühren wohl die meisten tätowierten Hautstellen des ehemaligen Kickers. Neben dem schlichten Namen „Victoria“ auf seiner rechten Hand, einem Portrait von Vic’s Lieblingstier, dem Pferd, und einem Tweet des Ex-Spice Girls „Dream big be unrealtistic“, ehrt David seine Frau mit etlichen, weiteren Tattoos, von denen die meisten Frauen wohl nur träumen können. Ihr Name ziert dabei nicht nur einmal seinen Körper. Auf dem linken Arm wünschte sich David ein großes Namens Tattoo in der alt-indischen Sanskrit Sprache. Schade nur, dass dieser aufgrund von fehlerhafter Umsetzung zu „Vhictoria“ transformierte. Hoffen wir mal, dass Mr & Mrs Beckham drüber lachen konnten. Anlässlich des zehnten Hochzeitstages des britischen Paares im Jahre 2009 hatte sich Becks ein ganz besonderes Geschenk überlegt und überraschte seine Frau mit einem Tattoo von zehn Rosen auf seinem linken Bizeps. Weiter geht es mit einem erotischen Portrait, welches Victoria im verführerischen Brigitte Bardot Stil in Unterwäsche zeigt und neben dem der Schriftzug „Forever by your side“ tätowiert wurde. Nachdem es zwischen dem Paar Mitte der 2000er kriselte und Fremdgehgerüchte die Runde machten, ließ David sich das Datum „8.05.2006“ in römischen Zahlen stechen, welches einen Neuanfang in der Beziehung der Beiden symbolisiert. Eine schlichte „99“ auf der rechten Hand steht für das Jahr, indem die Beckhams geheiratet haben. Gleichzeitig erinnert sie aber auch an das Jahr, in dem David mit Manchester United das Triple, also die nationale Meisterschaft, den Pokal und die Champions League gewann. Damit zum nächsten Punkt, dem David vieler seiner zahlreichen Tattoos gebührt.  

Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham


Seine Leidenschaft 

Dem Fußball hat David Beckham seine bis heute große und steile Karriere zu verdanken. Als Spieler bei Manchester United wurde er entdeckt, berühmt und feierte mit seinem Team unzählige Siege und Erfolgsgeschichten. Die Nummer Sieben war während dieser elf Jahre bei Manchester und als Nationalspieler des englischen Teams seine Rückennummer. Klar, dass diese einen besonderen Platz auf seinem Körper gebührt und er seine Vergangenheit in der englischen Premiere League mit einer großen römischen Zahl auf seinem Arm gedenkt. Für seine Zeit bei dem spanischen Rekordmeister Real Madrid war die Nummer 23 sein ständiger (Rücken-)Begleiter, welche ebenfalls auf dem Arm verewigt wurde. Alle drei Zahlen finden sich noch einmal zusammen auf seiner linken Hand wieder. Der Abschied von seinem Heimatverein fiel ihm sichtlich schwer, denn damals ließ er sich die Worte „pray for me“ tätowieren. 

Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham
Quelle: Instagram @davidbeckham


Natürlich waren dies lange nicht die einzigen Tattoos, die den Körper des einstigen „Sexiest Man Alive“ schmücken. Vom Kreuz im Nacken, was für seinen religiösen Glauben steht über sein Lieblingstier dem Adler, bis hin zum von seinem Vater abgeschauten Schiffs Tattoo. David Beckham ist kein Freund von Tattoo Trends, sondern lässt die Körperkunst seine ganz persönliche Lebensgeschichte erzählen. 

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare