Heavy Blackwork
Tattoo Styles

Heavy Blackwork Tattoos

Wenn Schmerz die Farbe besiegt

Als das beispiellose Gegenteil der Mainstream Tattoo Kultur treten Heavy Blackwork und Black Out Tattoos auf. Unter den Hashtags #heavyblackwork und #blackouttattoo lassen sich zunehmend mehr Kunstwerke finden, sowie Menschen, die sich für diese extravagante Ausdrucksweise der Tätowierungen entscheiden. 

Heavy Blackwork Tattoo
Quelle: Instagram @3kreuze
Heavy Blackwork Tattoo einer Frau
Quelle: Instagram @3kreuze

An 3KREUZE kommt man nicht vorbei!

Heavy Blackwork Tattoo auf dem Rücken
Quelle: Instagram @3kreuze

Bei dieser Stilrichtung solltest du auf jeden Fall keine Angst vor Nadeln mitbringen, ausreichendendes Durchhaltevermögen und genügend Nerven besitzen. Denn diese Tattoos sind durchaus schmerzhafter als die restlichen Motive auf dem Markt. Aber:

Schmerz ist vergänglich, Tattoos bleiben für immer

So stellen diese in oftmals sehr langen und intensiven Sessions gestochenen Tattoos die Gegenreaktion auf die zarten, freistehenden Motive im Fineline Stil dar.

Heavy Blackwork als Grenzüberschreitung?

Heavy Blackwork ist keineswegs ein neuer Trend in der Tattoo Szene, aber definitiv ein Blickfang. Denn bei diesem Stil wird ausschließlich schwarze Tattoo Farbe genutzt – und das nicht zu knapp. Die Tattoos tauchen weite Flächen des Körpers, bis hin zu ganzen Körperteilen in schwarze Farbe ein. Daher kann das vollständige Bedecken der Haut auch als Grenzüberschreitung angesehen werden.  
 
Ausgezeichnet eignen sich Heavy Blackwork Tattoos natürlich für das Covern von ungewollten und ungeliebten Tattoos. Diese können so abgedeckt werden, oftmals als letzte Möglichkeit eines Cover-ups. Denn nach Schwarz kommt schließlich nicht mehr. Bei diesem Stil gibt es keine Kompromisse und auch kein Zurückkehren, denn kein Laser wird das weite Schwarz je wieder entfernen können. Neben dem Einschwärzen ganzer Körperteile kann der Stil aber ebenso als Hintergrund fungieren oder auch als dunkles Motiv, ergänzt mit weißen Highlights. Seltener sind Motive mit Details verziert.

Quelle: Instagram @robertnyden

Black it out!

Eine wahre Körperkunnst
Quelle: Instagram @3kreuze

Jetzt wird's blutig!

Das Commitment

Ist es das Streben nach dem vollkommenen Abdecken der Haut mit schwarzer Tinte oder doch das Streben nach der eigenen Schmerzgrenze, welches Menschen dazu verleitet, sich diese Tattoos stechen zu lassen? Gibt es heute noch ein reizvolleres Kunstwerk auf der Haut als eines ohne offensichtliche Botschaft oder Bedeutung? Klar ist, dass diese unüberbietbaren Tattoos im Widerspruch zu der Vorstellung stehen, dass Tattoos immer individualisiert werden müssen. Vielleicht werden diese entpersonalisierten Tätowierungen ja gerade heute zunehmend beliebter, da sie trotzdem eine Einzigartigkeit aufweisen.

Das Fazit

Tattoos kommen in allen Formen, Größen und Farben – und ebenso auch in Form von weitflächigen schwarzen Tätowierungen. Mit Heavy Blackwork auf deiner Haut gibst du definitiv ein sichtbares, visuelles Statement deines Körpers ab.

Provokant. Absolut. Und unüberbietbar. 

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare