Liv, die Künstlerin
My Studio

Apollo 33 Tattoo

Eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht

Liv und Janosh leiten seit Oktober 2017 ihr eigenes Tattoo Studio. Die Rollen sind klar verteilt: Liv tätowiert und Janosh vereinbart sowohl Termine als auch Preise und erledigt alles Organisatorische. Die beiden 24-jährigen haben sich mit ihrem Studio Apollo 33 Tattoo ihren Traum erfüllt. Seit ihrem Umzug kürzlich, sind die beiden nun in Koblenz anzutreffen.

Schreibe dein Traumtattoo aus

Wie der Zufall so will: Die Geschichte

Janosh, der Manager, steht in einem Weizenfeld bei Sonnenschein
Janosh kümmert sich um die Organisation und ist der Manager des Apollo 33 Studios

Klassischerweise fing bei Liv alles mit einer billigen Tattoo-Maschine von eBay an. Das, was als Hobby angefangen hatte, entwickelte sich doch anders als geplant.  Eigentlich wollte sie Medizin studieren, doch für sie steht der Spaß am Beruf im Mittelpunkt, der für sie letztendlich ausschlaggebend für ihre Berufswahl war. So wurde fleißig auf Kunsthaut geübt, um ein Gefühl für die Maschine zu bekommen. Das reichte jedoch nicht lange, und bald musste die Haut von Familienmitgliedern und Freunden dran glauben. Als sie selbst einen Termin bei einem Tätowierer hatte, wurde sie von den Studio-Mitarbeitern gefragt, ob sie nicht Lust hätte dort anzufangen. So begann alles vor vier Jahren in eben diesem Studio, in dem alsbald Janosh reinspazierte, der dringend ein Cover-up nötig hatte. So haben sich die beiden kennengelernt und sind bald darauf ein Paar geworden.  


Bereits vor Janoshs Ausbildungsabschluss als Technischer Systemplaner gründeten die beiden Apollo 33 Tattoo. In der Ausbildung habe er nicht ganz das gefunden, wonach er gesucht habe und genieße es nun sein eigener Chef zu sein, erklärt der 24-Jährige. Das Duo genieße es jeden Tag aufs Neue ihre Kreativität frei ausleben zu können. 

Die Künstlerin

Am besten gefällt Liv die Differenz zwischen der Vorlage und dem fertigen Ergebnis. Denn vor allem für Kunden ist hier viel Vorstellungsvermögen gefragt. Gerade bei den Stencil Platzierungen, wenn wüste Striche als vage Orientierung für die Schattierungen dienen sollen, ist dies der Fall. So seien Kunden anfangs teilweise skeptisch, so Liv, aber „im Endeffekt total begeistert vom Resultat“. Positiv überrascht seien sie auch, wenn sie sehen, wie viel in relativ kurzer Zeit entstehen kann. Ihr Spezialgebiet sind vorzugsweise Black & Grey Tattoos und bunter Neo Traditional.  
 
Absolute Wannado-Projekte der Künstlerin sind Arbeiten im Bereich Dark Grey Realistic. Hier dürfen bei Porträts gerne mal die Augen weggelassen werden, um in eine Horrorfilm- und surrealistische Richtung zu gelangen. Die Tätowiererin steht schon in den Startlöchern, ihren ganz eigenen dunkel angehauchten Stil bei dir unter die Haut zu bringen! Andere Spezialgebiete von Liv sind Tierporträts im Neo Traditional Stil und Dunkle Porträts, erklärt sie. Genug habe sie hingegen von einigen Trend-Symbolen wie dem Infinity-Zeichen. 

Finde deine:n passende:n Tätowieren:in

Netflix & Chill während den Sessions

Empfangen wirst du in einem Empfangsbereich samt Couch sowie Schreibtisch, an dem die Tattoo-Vorlagen gezeichnet und vorbereitet werden. Abgetrennt hinter Trennwänden befindet sich der Tattoo Bereich. Auch Piercings seien in Zukunft wieder geplant, sagen die beiden Studioleiter. Gasttätowierer kommen momentan keine, aber wenn die Nachfrage in Zukunft stimme, dann werden diese in Zukunft integriert werden. Denn Platz ist genug da und die beiden möchten über ihre eigenen Fähigkeiten hinaus auch noch mehr Stilrichtungen anbieten können.   
 
Zu einem guten Service gehöre für die beiden primär der passende Wohlfühl-Faktor für die Kunden sowie eine umfassende Beratung. Mittels des Angebots von Netflix und Spotify sei es auch im Tätowier-Bereich möglich, zu entspannen. Auch die Zeit im Studio soll an sich als Erlebnis genossen werden, gerade wenn schmerzhafte Körperstellen dran glauben müssen.  
 
Zusätzlich sei die Beratung von größter Bedeutung. Die Kunden müssen über kritische Körperstellen für Tattoos aufgeklärt werden, wie beispielsweise die Hände. Hier sei auch die Haltbarkeit und der Schmerz als Faktor zu berücksichtigen. Und auch über Risiken müsse aufgeklärt werden. Ist die Beratung von Janosh durchgeführt worden, geht es an die Motivwahl. Die beiden bevorzugen nämlich absolut individuelle Designs für ihre Kunden, und möchten keine schnell ausgedruckten Internetvorlagen unter die Haut bringen. 

Dein Klick zum Traumtattoo

Für Kunden

Auf einen Termin musst du circa drei bis vier Monate warten. Die beiden richten sich jedoch gerne individuell nach dir, so wird das Studio auch mal früher geöffnet oder bleibt entsprechend länger offen. Kleine Motive können auch mal zwischen die anderen Termine geschoben werden, sodass die Wartezeiten für diese wesentlich kürzer ausfallen. Da jedoch einige Klienten oft kurzfristig abspringen, ist eine Anzahlung bei einem Tattoo von 100 Euro in Höhe von 30 Euro Pflicht, sowie zwischen 50 und 100 Euro bei einem Tattoo im Wert von 500 Euro. Bezahlen kannst du gleich vor Ort in bar oder auch mit PayPal. Solltest du gerade etwas knapp bei Kasse sein, halte Ausschau nach Gutscheinaktionen, die über Facebook und Instagram bekannt gegeben werden. 

Conventions 

Conventions besucht das Duo dieses Jahr nur noch privat. Da es oftmals sehr stressig sei, auf einer Messe zu tätowieren, jeder mal einen Blick erhaschen möchte und generell viel Trubel herrscht, sind sie nur als Gäste anzutreffen. Zudem seien sie gegen die oftmals höher angesetzte Preissetzung der Tattoos, da sie ihren Kunden nicht mehr Geld abnehmen möchten, als sie sonst im Studio bezahlen müssten, nur weil sie weitere Kosten, wie Standmiete einkalkulieren müssten. 

Finde deinen Artist

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare